Tag: vice

Is this cool, is this real or is this a reflection of us as skateboarders and our own flaws? We don’t know for sure but this faux fingerboard documentary poses the right questions.

Besides that it is freakishly well made, the amount of time that probably went into the details alone is worth the watch.

We are delighted to announce that we have switched over to a new video player. Starting today we are using the VICE video player to feature some of our classic and all of our up and coming video projects. Posted bellow are the pick of the litter from our video archive, so you can revisit some of the best audio-visual we produced together with our partners.

PLACE Project Russia – “Beautiful Chaos”



Tolia Titaev For PLACE

PLACE Call It A Day – Nike SB Special Feature

A Bankers Diary.

TPDG Street Jazz.

Greyson Fletcher ist Pool Skater in der dritten Generation und mit diesem Titel höchstwahrscheinlich weltweit einzigartig. In der Dokumentation von den Kollegen vom Vice Magazine wird die Familie Fletcher ein bisschen näher gebracht, wenn du sie nicht eh schon kanntest.

Der vierte Teil von Chocolates Epicly Later’d ist draußen. Ein wichtiges Thema in dieser Folge ist, wie Skater damit umgehen, wenn ihre Zeit als Pro zuende geht. Sie geben Einblicke in das Proskater-Business und berichten, wie der Druck irgendwann zu hoch wird.
Wieder mal viele interessante Einblicke in das Leben von aktuellen Top-Fahrern, aber auch alten Chocolate Teamridern:

Rip Zinger ist Skater, Fotograf, Künstler, Japaner und hat nun für das Vice Magazin seine eigene Webshow gestartet. In einer neuen Folge Skatality besucht er Scott Johnston in Los Angeles und begleitet ihn während seiner Arbeit bei Lakai Footwear. Scott, der früher selbst einer der angesagtesten Pros für Chocolate gewesen ist, gibt Einblicke in das Design eines Skateschuhs und welchen Stellenwert er heutzutage seinem eigenen Skating einräumt.

via

..und wenn nicht dann wird er es jetzt. Ed Templetons komplette Karierre gibt es nun zusehen in Patrick O’Dells Epicly Later’d Serie, aufgeteilt in 5 Episoden. Ed ist mehr als nur Skateboard Profi, dass ist vielleicht jedem bekannt aber wie es dazu gekommen ist und was ihm alles in den Weg gelegt wurde, kam bisher weniger an die Öffentlichkeit. Von ersten Contest-Trophäen in Europa bishin zu schriftlichen Morddrohungen von Skatern – um nicht all zu sehr auszuholen. Defintiv ein Must See!

Epicly Later’d mit Theotis Beasley geht in die zweite und auch letzte Runde. Wir erfahren wie Theotis zu seinen Sponsoren kam, wieso sein Baker Pro Model sich so gut verkauft und dass er ein echt anständiger Kerl zu sein scheint…

Patrick O’Dell meldet sich mit der ersten Folge Epicly Later’d des noch so jungen Jahres zurück. Dieses Mal dreht sich alles um das Leben eines sympathischen Pros aus Inglewood, California: Vorhang auf für Theotis Beasley.

Geoff Rowleys erste Episode seiner Epicly Later’d Staffel ist da und zeigt einen jungen, sehr talentierten Liverpooler Skater, welcher Skateboarding im Norden von England entdeckt.

Richard Kerns Fotografie wurde bereits in Magazinen wie Purple, Barley Legal und Vice veröffentlicht. Nun hat er sich mit den Leuten von Altamont zusammen gesetzt um eine kleine Auswahl seiner Fotos auf deren T-Shirts zu drucken. Dabei entstanden ist eine sehr ansehnliche Fotostrecke plus Making-of. Richard hat wohl einen der besten Jobs unter der Sonne.

Das Vice Magazine hat ein Interview mit Jerry Hsu über seine Fotografie und das Verlassen seines langjährigen Board Sponsors Enjoi. Gehalten von Chris Nieratko und gespickt mit einigen Fotos von Jerry. HIER geht es zum Interview.

Chris Nieratko hat Tony Hawks Sohn Riley Hawk zum Interview gebeten und erklärt euch, warum er diesen junge Ripper nicht verstehen kann. Als Sohn des Birdmans sollte man die Kuh melken und nicht den eigenen, langen und harten Weg gehen und als wäre es nicht noch schlimm genug, macht Riley auch noch Stoner Rock. Es könnte doch alles so einfach sein! Der nicht ganz ernt gemeinte Bericht + Interview findet ihr auf Vice.com.

In ein paar Tagen erscheint das langerewartete “Pretty Sweet” Video. Die Jungs von Girl und Vice waren jedoch jetzt schon so nett und haben ein paar Leftovers ins Netz gestellt. Mit Malto, Koston, Mariano, Mike Mo und allen anderen. Wie geil ist das denn am morgen?

Endlich kommt die neue Folge mit Arto Saari von Epicly Later´d ins Netz. Im heutigen Teil geht es um Artos Raildestruction und Leidenschaft für harte Tricks. Ausserdem erfährt man endlich mehr über seinen legendären Slam aus dem Flip “Sorry” Video. Einfach anschauen und mehr wissen.

Im zweiten Teil seines Epicly Later´d spricht Arto Saari über seine Zeit bei den legendären Eurocontests Ende der Neunziger. Und man erfährt auch, warum Arto der einzige ist, der Danny Way dissen durfte. Zudem gibt es ein paar Fakten über Tom Penny, die auch interessant sein dürften. Neugierig geworden? Dann zieh es dir rein.