Tag: tpdg

Danny Sommerfeld is back with a video version of his Kaffeezigarette column. This one features our cover kid Jun Song a.k.a. Seoul_air and his very trusted companion Moritz Alte a.k.a. mo.therfucka, in the middle of filming for this some Swedish guy named Felipe just popped up and started skating the park Danny being Danny just started documenting him. As far as the tunes go some of you trusted followers probably started to notice a shift in the tpdg’s musical interests by now.

P.s. If you are the guy hit us up and get your just due.

 

We are delighted to announce that we have switched over to a new video player. Starting today we are using the VICE video player to feature some of our classic and all of our up and coming video projects. Posted bellow are the pick of the litter from our video archive, so you can revisit some of the best audio-visual we produced together with our partners.

PLACE Project Russia – “Beautiful Chaos”



Tolia Titaev For PLACE

PLACE Call It A Day – Nike SB Special Feature

A Bankers Diary.

TPDG Street Jazz.

It is Danny’s birthday today and we are not the only ones celebrating. MOB skateboards just released their 15 years of Danny video, it features most if not all the top dogs highlights since he started ridding for Captain Crackers company.

One of TPDG’s latest additions Patrick Zentgraf got a brand new full part. Action Bronson featuring A$AP Rocky featuring Gerrit Piechowski:

There is not a lot of newcomers out there with the ability to jump as high as him. Meet Jonas, the rather shy but mature young-gun from Kassel who doesn‘t really care about the business side of being a sponsored Skater. He can make a talent scout cry, let me tell you.

When I first met him about one and a half years ago, watching him do his thing, I knew right away that he has what it takes to join our gang. Not too tall, not too small, he’s a winsome guy who doesn’t force things and never shows too much ego.

So we exchanged numbers. Met up, met up again, I even gave him a little present, but when I invited him for a proper gangbang with the whole crew, he nevertheless cold-shouldered me. Maybe it all went down too fast for him; maybe I stupidly asked for too much – although I’d taken extra care not to rush things.

Jonas is the kind of guy who only wants to have fun. No demos, no elaborate marketing strategies, no after parties with all the other pros and hoes. Being as humble as they come, he really only asks for one thing: a board made out of the best possible wood – for a long lasting pop.

BILDER_PLACE_jonas-heß_highres-10

BILDER_PLACE_jonas-heß_highres-14

And yet, it did happen eventually. For some reason this one girl managed to butter him up. She’s gorgeous, visually a great match, and all the homies seem to like her as well. Love was in the air whenever you saw them together. He was already in a relationship before they met; that one was his first. But apparently it never felt right anyway. She lacked motivation, something was wrong about her style. In short, the whole thing was destined to fail from the beginning.

Well, now he’s with the girl everybody was after. A perfectly shaped body, great skin. But there is a downside, unfortunately, as he certainly knows where the shoe pinches him: She wants to get entertained, get shown around and meet all his friends and family. It’s only the beginning of their relationship, so maybe he’ll get used to it without burning his fingers. I just hope he knows when to stop so he doesn’t get footsore. As some wise man once put it on a cloakroom wall: “No matter how beautiful she is, there is someone out there who’s fed up about her.”

I hope he’ll find a way to walk that thin line between jerking off and sex for money. And that he won’t get cold feet when it’s time for the big gangbang.

Love,
Danny Sommerfeld

BILDER_PLACE_jonas-heß_highres-5

BILDER_PLACE_jonas-heß_highres-3

BILDER_PLACE_jonas-heß_highres-12

Yesterday we had the story plus photo-gallery and now we would like to present to you the short-film. Alex Ullmann, Valentin Cafuk, Daniel Pannemann and Jonas Heß skating in Frankfurt am Main. The city of Goethe, skyscrapers and despaired business men, filmed and edited by Severin Strauss.

Anfang des Monats, frisches Geld auf dem Konto und keine Ahnung wofür du es ausgeben sollst – wir hätten hier 10 brandheiße Items für euch, die es wert sind von den Stangen der Shops gerissen zu werden.

tpdg-coach-jacket
TPDG Supplies – Coach Jacket – 89,90 Euro

sam-partaix
Vans – Sam Partaix Slip-On Pro – 70,00 Euro

buttergoods court-polo-wht- 8990
Buttergoods – Court Polo – 99,95 AUD

hockey
Hockey – Eyes without a face – 55,00 USD

Diamond Socks
Diamond Supply Co. – Rock Sport Socks – 7,95 Euro

claro-caps-milano
Claro! Caps – Milano Cap – 35,00 Euro

helas-umbrella-t-shirt
Hélas – Umbrella T-Shirt – 35,00 Euro

mikey taylor 2
DC Shoes – Mikey Taylor 2 – 90,00 Euro

puzzle
Fluff x Nike SB – 1826 Puzzle – 15,00 Euro

5B_Airline_Lookbook_QNS_1
5Boro NYC – Stefan Marx Airline Series Queens – 59,90 Euro

Silvester auf Malle ist nur einmal im Jahr, dachten sich die Oberhunde von TPDG Supplies und nutzen die Gelegenheit um sich ein paar schöne Tage im und um den Bierkönig herum zu machen. Drake war auch dabei und DJ Herzmann hat die vielen Busfahrten mit Hits am Fließband musikalisch unterlegt – gut aufgelegt.

Bestellt euch ‘ne Cerveza oder einen Café con leche por favor und genießt die folgenden #picofthedays mit ein paar klassisch schwarz-weißen Postkarten-Momente! In diesem Sinne #greetingsfromtpdg und welcome to the great outdoors.

by Danny Sommerfeld

VansItalyTour173

Hey Kalle,

eigentlich war die Kategorie “Ein Brief an” gedacht für Menschen, die uns nicht so nahe stehen aber von uns ein Lob bekommen sollen. Ich kenne dich schon seit 2007 und finde, dass du dir bereits einen Lobgesang verdient hast, mit allem Drum und Dran – Seemannschor, Trompeten, Saxophon, Pfeifenorgel, Paukenschlag und so weiter. Anders: Wir in der Redaktion sind große Fans und vor allem stolz auf dich.

KalleWiehn_BsNosegrind1
BS Nosegrind – Photo by Hendrik Herzmann.

Damals haben wir dich in einem VW Kombi abgeholt, um nach Paris auf eine Skatetour zufahren. Dein allererster Ausflug mit Skatern, und mit dabei waren Norbert Szombati, Alex Mizurov, Jonas Feil, Alex Siegfried, Lucas Fiederling, Flo Geyer, Eric Mirbach, Alex Denkiewicz und ich. Nach kurzer Beschnupperungsphase haben wir uns sofort gut verstanden und irgendwie hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass du gekommen bist um zu bleiben.

Damals warst du noch klein, ziemlich schüchtern, trugst einen Wuschelkopf und dein Board hatte viel mehr Rotationen gesehen als heutzutage. Leute sprachen vom “Kid vom Dom”.
2015 trägst du einen Kurzhaarschnitt, bist gefühlt einen Meter größer geworden, besitzt fast ausschließlich schwarze Bekleidung und hast ordentlich Sprungkraft bekommen. Genau das macht dein Skateboarding heute aus, denn du kannst Banklehnen skaten so wie die großen Jungs, zu denen du ja jetzt gehörst. Gibt es etwas cooleres als Banklehnen zu skaten und über solche springen zu können?

KalleWiehn_KickflipOverTheRail_1
Kickflip – Photo by Hendrik Herzmann.

Neben deiner besagten Sprungkraft auf dem Skateboard, ist mir aufgefallen, dass auch deine Persönlichkeit ein Upgrade bekam und du an deinen Social-Skills gefeilt hast. Das nervige Kid warst du aber eigentlich auch noch nie. – Du bist einfach erwachsen geworden!
Wo sind eigentlich deine dicken, von der Mama selbstgstrickten Wollsocken geblieben? Damals ging nichts ohne deine Socken.

Wir wünschen uns jetzt einfach mal einen Part von dir. – Shout out to Domliebe. Am liebsten natürlich noch in diesem Jahr. Ach wäre das schön, was hälst du davon?
Die Idee zu diesem Brief kam eigentlich erst, als der Henne mir den Link zum Vans Clip schickte. Das Video hatte ich zwar schon vorher vom Severin gezeigt bekommen, habe aber erst beim zweiten Mal bemerkt, wie du durch diesen Clip marschierst als ob es deine letzte Tour wäre. Und weil es so schön war, guck ich’s direkt ein drittes Mal.

Ich freu mich schon wenn wir auf der nächsten Robotron Tour zusammen auf der Rückbank sitzen dürfen!

Bis bald, Karl-Heinz!

Dein Daniel.

In dieser Ausgabe geht es vermehrt um den Umgang mit sozialen Netzwerken und das Leben mit einer ununterbrochenen Internetverbindung. Mit mehr als 300 Millionen Usern ist Instagram vor Kurzem am Social-Media-Kollegen Twitter vorbeigezogen, und auch in Skateboard-Kreisen scheint ein Foto oder Video interessanter zu sein als das geschriebene Wort – oder kann sich jemand vorstellen, wie Lucas Puig seine irrsinnigen Neuerfindungen auf dem Skateboard in nur 140 Zeichen erklärt. Witzig wäre es, und lesen würde es sicher auch der eine oder andere, nur fehlt uns der bebilderte Beweis. Mit dieser Ausgabe wollen wir nicht den Finger heben, jedoch die eingegangenen Signale verarbeiten und einfach mal darüber sprechen, denn das hat doch schon immer geholfen – #willkommenzurausgabenummereinundfünfzig.

Malte Spitz InterviewKeine weiteren Fragen
Skateboarding im digitalen ZeitalterWir fällen permanent Urteile
RepostEin digitales Experiment im Spiel mit on- und offline
Behind The ScenesLousy Livin
Patrik Wallner’s Silk Road“A Far Offline Journey” by Mike o’Meally
Butts & BluntsMarco Hernandez
Leo Valls Interview“A French man in Japan” by Kevin Metallier
Greetings from TPDGGallery

Bild2
Malte Spitz Interview by Jonathan Peters

Bild3
Skateboarding im digitalen Zeitalter, ein Gespräch zwischen Benni Markstein und Sara Chahrrour.

Bild4
Repost, ein visuelles Experiment

Bild5
Butts & Blunts by Marco Hernandez

Das Heft bekommst du im Skateshop, am Kiosk oder online in unserem STORE.

Endlich hat das Warten ein Ende: TPDGs “Street Jazz” ist online – exklusiv und in voller Länge, von New York direkt auf euren Bildschirm. Der knapp 15 Minuten lange Kurzfilm erzählt die Geschichte von Danny Sommerfeld, Felix Lensing und Kai Hillebrandt, die sich gemeinsam mit Filmemacher Gerrit Piechowski für einen Monat nach New York begeben haben, um die Stadt aus eigener Kraft zu erkunden. Schnell wird klar, dass die New Yorker Straßenverhältnisse alles andere als perfekt sind – so ist “Street Jazz” zu einer audiovisuellen Postkarte, einem Zeugnis des “Beautiful Struggle” geworden. Eine Hommage an den Big Apple, musikalisch kuratiert von Falk Schacht.

Am 24. April 2015 erscheint der zugehörige Soundtrack mit exklusiv für den Film produzierten Instrumentals von Busy, Dexter, Suff Daddy, Figub Brazlevic, Morlockko Plus, Brisk Fingaz, Kova und Kinski. Er wird das erste Release auf Falk Schachts neu gegründetem Musiklabel Catch the Beat sein und ausschließlich auf Vinyl (mit Downloadcode für die MP3-Edition) erhältlich sein.

Die Platte könnt ihr euch hier vorbestellen.

SJ_Sample_VINYL_Packshot

Tracklist:
01 Dexter – Draw
02 Suff Daddy – Money Get Made
03 Figub Brazlevič – Unknown Kings
04 Dexter – Gorka
05 Morlockko Plus – Hole In The Soul
06 Brisk Fingaz – Whenever I’m Rollin’
07 Busy – October Gold
08 Kova – Scratch Regulator
09 Kinski – Bring It On
10 Kova – Do My Thang

Jeder, der über eine halbwegs stabile Internetverbindung verfügt, sollte mittlerweile mitbekommen haben, dass Daniel Pannemann offiziell im Team von Converse CONS gelandet ist. Gemeinsam mit seinem neuen Teamkollegen Danny Sommerfeld und dem Filmemacher Severin Strauss hat Daniel diesen Clip an einem Wochenende in Berlin gefilmt – den passenden Artikel zum Clip findet ihr übrigens in der aktuellen Ausgabe des Lodown Magazines.

BILDER_pannemann_berlin x cons_lowres-24

BILDER_pannemann_berlin x cons_lowres-14

Unsere PLACE 50 Exhibition ist vorgestern mit einem audivisuellen Leckerbissen zu Ende gegangen – der Premiere der langerwarteten TPDG Doku “Street Jazz”. Gerrit Piechowski hatte sich ein paar Nächte im Schnittbunker verschanzt und jede Menge Liebe in Details gesteckt, was von den zahlreichen Gästen nach dem Video mit viel Applaus gewürdigt wurde. Wir möchten uns bei allen Gästen für diesen wahrhaft schönen Abschluss bedanken, ebenso bei Figub, der die Meute mit feinstem Hip Hop beschallte und natürlich bei Johannes Lehmann, der für diese Snapshots verantwortlich ist – es war uns ein Fest!

UW9A6755

UW9A6764

UW9A6785

UW9A6815

UW9A6858

UW9A6862

UW9A6891

UW9A6894

UW9A6918

UW9A6924

UW9A6841

http://vimeo.com/57945424

Zum Abschluss unserer fünftägigen Austellung in der Urban Spree Gallery haben wir für euch noch etwas ganz besonderes: Der langerwartete TPDG Audiovisual Kurzfilm “Street Jazz” wird endlich Premiere feiern. Kai Hillebrandt, Felix Lensing und Danny Sommerfeld waren für einen Monat in New York unterwegs und wurden während dieser Zeit von Gerrit Piechowski begleitet, der sich für Video und Edit verantwortlich zeigt. Freut euch auf feinstes Skateboarding, einen tollen Soundtrack und massig New York Flair – mitten in Berlin. Wir zeigen den Film um 21.30 Uhr – don’t be late!

flyer place.indd

3 Gangs, Beers, Boards und Brezn – so lautete das Motto unseres Ausflugs in die bayrische Landeshauptstadt. Treffpunkt sollte der SHRN Skateshop sein, der zur geselligen Cornerei geladen hatte, um die neue PLACE Ausgabe 049 zu präsentieren, dazu gab es eine Liveperformance des Topdogs im Schaufenster und die Videopremiere des neuen enjoi Videos “Oververt”. Die Münchener sind hervoragende Gastgeber und so wurde über drei Tage lang geschlemmt, getrunken, gelacht und Münchener Luxus-Lifestyle zelebriert. Nichts anderes hatten wir erwartet, also folgt nun die ungeschönte Wahrheit aus den Snapshot Kameras von Danny Sommerfeld und Benni Markstein.

PLACE_3-gang-menü_lowres-24_1
Familienportrait is forever.

PLACE_3-gang-menü_lowres-23_3
Gang love is forever ever.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-14_6
Esel, Hund und Haas.

PLACE_3-gang-menü_lowres-21_4
Party in the front. Business in the back.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-13_5
Quit Playin’ Games With My Heart! Die Backstreet Boys in town.
Von Links nach Rechts: Brian, Kevin, A.J., Howie und Nick.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-12_7
OH SHIT! The roof is on fire.

PLACE_3-gang-menü_lowres-34
Robinson’s Restaurant heisst “Attentat Griechischer Salat”, das Dressing wird separat geliefert.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-9
Salz und Pfeffer sind wichtige Bestandteile bei Gerichten, aber obacht: Zu viel der Gewürze können schnell das Essen vermiesen. Wie der Handwerker so schön sagt: Nach fest kommt ab.

PLACE_3-gang-menü_lowres-31
Griechische Doppelbelichtung.
Ben Wesstein

PLACE_3-gang-menü_lowres-32
Besel. Halb Ben, halb Esel.

PLACE_3-gang-menü_lowres-36
Ohne jedes Fotowissen – sind Bilder meist beschissen. Ansonsten ist fast schon Nacht – da geht auch Blende 2,8

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-8
An der Kippe ziehen: Das neue Duckface!

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-19
Geile Karre…

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-7
…die wir haben. Läuft bei uns.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-6
Sprit leer. Schluckt ganz schön viel.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-10
Abschleppdienst zur nächsten Tankstelle.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-15
Die Münchener sind ein hilfsbereites Völkchen und wir konnten von Glück reden, dass wir bis zur nächsten Tankstelle mitgenommen wurden.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-16
E10, Diesel und Super Plus. Alles vorhanden, was man braucht.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-18
Nur weil er den schwarzen Gürtel hat.

PLACE_3-gang-menü_lowres-39
F*CK BARBIE. GET B*TCHES.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-17
Ein Mann schweigt und genießt.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-4
2 Salatdressings und ein Attentäter.

PLACE_3-gang-menü_lowres-41
Ghettonavi 2.0 (Promille).

PLACE_3-gang-menü_lowres-3
Matt Burger hatte leider zwecks Street League Verpflichtungen keine Zeit. Dafür konnten wir aber seinen kleinen Bruder, Bett Burger für uns begeistern. Good night. Sleep tight.

PLACE_3-gang-menü_lowres-13
Der Fernsehturm von München.

PLACE_3-gang-menü_lowres-10
(Verstecktes Gewinnspiel) Wem fällt die beste Bildunterschrift ein? Der Gewinner bekommt eine Flasche Salatdressing „greekstyle“.

PLACE_3-gang-menü_lowres-9
Selfie.

PLACE_3-gang-menü_lowres-11

PLACE_3-gang-menü_lowres-12
Posh.

PLACE_3-gang-menü_lowres-15
3 Gang – 2 Gang = Eingang.

PLACE_3-gang-menü_lowres-7
Epische Verfehlung. #Instamom #Instamoment

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-23
yolo.

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-20
Style…

PLACE_benni-cam_3-gang-menü_lowres-24
…und das Geld

Mehr Snapshot Recaps

Wir haben Zuwachs bekommen. Der Neue ist da. Und alle sind gespannt, was der Neue so mitbringt. Gut Skateboard fahren kann er, dass ist allseits bekannt. Fotos machen auch – siehe KaffeeZigarette.tumblr.com. Alles schön und gut. Aber wie sieht es aus, wenn man während der Deadline und kurz vor Heft Abgabe immer noch kein Cover hat? Stresssituationen sind sehr nützlich um zu erkennen, wie belastbar der Neue ist. Wir alle kennen diese Situation oder waren sogar schon selbst mal irgendwann und irgendwo der Neue.

Als der Neue stehst du unter einer ständigen Beobachtung, welche sich auch intensiv genau so anfühlt. „Ach, du kannst das gar nicht?“ hört sich als „der Neue“ an wie „Ach, du kannst das gar nicht und wieso bist du überhaupt hier.“ An Stelle von: „Ach du kannst das gar nicht – super, dann zeig ich dir mal wie wir das machen.“ Schwarz/weiss Denken, weil man den Gegenüber einfach noch gar nicht so richtig einschätzen kann. Das kann hin und wieder auch mal unangenehm werden. Danny dagegen trifft bei uns nur auf Sympathien, mal davon abgesehen, dass wir ihn eh alle schon vorher kannten (oder, Skism?).

Als einer der Männer hinter TPDG Supplies zeigt er mit eben dieser Gründung im Jahr 2010, zusammen mit Ben Wessler und Eric Mirbach, dass er sich nicht nur auf seine sportliche Karriere konzentrieren möchte, sondern parallel dazu die Kraft und die Ideen aufbringt, um sich selbst zu verwirklichen. Ein liebevoller Dickkopf mit einem geschulten Auge, der nötigen Erfahrung und dem richtigen Gespür für Ästhetik. Viele Gründe um den gebürtigen Kasselaner im Spätsommer für ein Praktikum einzuladen; die Früchte des Praktikums gibt es in dieser Ausgabe zu ernten. Der Neue konnte sich beweisen und wurde just für längere Zeit verpflichtet. Hallo Danny!

Auch Neu ist die Wiedergeburt der Münchener Szene durch aktive Unterstützer und Macher wie zum Beispiel die Jungs um den S.H.R.N. Skateshop und dessen Gründer und Skateboard Legende Robinson Kuhlmann, welcher in dieser Ausgabe mit einem „Behind The Scenes“ vertereten ist. „Alles neu!“ ist dann wohl Brian Delatorres Motto, der nun völlig nüchtern sein gesamtes Hab und Gut in New York City verkauft, um zurück an die Westküste, genauer gesagt San Francisco, zuziehen, wo es dann in erster Linie darum geht Footage zu sammeln und Liebe zu verbreiten.

Robin Wulf verbucht eine mindestens fünf-stellige Summe auf seinem Karma Konto, während unser Cover Fotograf Conny Mirbach auf einen Spaziergang durch das vermeintlich typisch deutsche München einläd. Zum Ende wird es noch mal richtig modern, denn die inoffizielle #niggazingermany Tour zog durch die Bundesländer, mit unter anderem dem Tourstopp München. Na, merkste was? So, genug mit den Appetizern und ab in die #49. Danny, machst du Kaffee? Und wo überhaupt bleibt mein Fußbad?

by Daniel Pannemann

DannySommerfeld-fsboardslide-berlin(xl)
FS Boardslide by Friedjof Feye

Gangtreffen in München. Am kommenden Wochenende feiern wir mit den Jungs von TPDG und SHRN den Release unserer Ausgabe 49 mit Schwerpunkt München. Ort des Geschehens ist, wie könnte es anders sein, der SHRN Skateshop in der bayrischen Hauptstadt: Dort gibt es ab 15 Uhr Boards Bier und Brezn und ihr seid alle herzlich eingeladen. Bring your Gang! Am Abend geht es dann zum Ausklang in die Robinson Kuhlmann Bar am Gärtnerplatz, wo das enjoi Video “Oververt” Premiere feiern wird… Kommt zahlrich, wir freuen uns auf euch!

Alle Infos findet ihr auch nochmal gesammelt im passenden Facebook Event.

Beeinflusst von den Skateboard-80ern und den Baseball-90ern mit einer Prise Coffee and Ciggis hat sich die TPDG Supplies Co. in ihrer Sommer-Kollektion für 2015 an legendären Klassikern orientiert: Gang-Sign Hoodie, Gator Shirt und 90’s Baseball Jerseys erscheinen im Frühjahr…

Die Bande wurde durch David Daub‘s Sucher porträtiert – der passenden Clip dazu kommt wie gewohnt aus dem Hause Gerrit Piechowski.

PLACE_TPDG_lookbook-SS15-2 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-3 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-5 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-4 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-12 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-13 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-7 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-1 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-8 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-9 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-6 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-11 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-14 PLACE_TPDG_lookbook-SS15-17

Letzten Samstag luden Shemonster Vintage, die Outsider Posse und die TPDG Supplies Gang auf Bier und Wurst nach Mannheim ein. Neben sonniger Rumcornerung wurde auf das limitierte TPDG x Stig Breu Contributor T-Shirt angeprostet. Zusätzlich haben die Shemonsters die Vintage Ware beiseite gepoppt, um Platz für die handselektierte TPDG Kollektion zu machen.

Falls ihr in der Nähe von Mannheim seid, habt ihr noch bis Ende der Woche Zeit, um auf Kaffeezigarette das limitierte Stig Breu Shirt abzugreifen und unter anderem die ein oder andere Hose zu testen.

Swing by!

 

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-17

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-5

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-18

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-9

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-4

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-12

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-19

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-15

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-24

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-25

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-35

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-23

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-41

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-43

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-45

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-42

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-50

TPDG x shemonster-vintage x mannheim-47

Cheers!

Shemonster Vintage, Kleinfeldstr. 13, 68165 Mannheim

 

“Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.” – Robert Lembke.

Die TPDGs Danny Sommerfeld, Felix Lensing und Kai Hillebrandt sind durch das schöne Bordeaux gestreunert und haben das Mériadeck für sich entdeckt. Ein Stadtviertel mit ganz besonderer Atmosphäre, vielen Spots und noch mehr Geschichte – den Artikel zum Video findet ihr hier:

Filmed by Mathäus Jagielski
Edited by Gerrit Piechowski
Photography by Robert Christ