Tag: contest

There is this simple rule: Give skateboarders the prospect of good money and they will outdo themselves. All City Showdown is a well-known street contest. Every team consists of three riders and one filmer and has eight hours to film. Last years final stop of the series was Toronto hosted by Blue Tile Lounge. It’s just incredible to see all the footage that was filmed under the before mentioned serious time pressure.

Dime has been responsible for some of the best content i’ve seen in recent years from digging up Joey Valdez to making fun of New York skating they know how to make something good. To celebrate the release of their new Vans slip on shoe they hosted a contest, where the focus lay not only on doing the best tricks but also on the weird culture of skateboarding.
Start following Dime!

Cologne’s best miniramp turns 15 this year – time to celebrate! Get your calenders, mark August, 15th and make sure to join the annual Lohse Party – skateboarding, music, drinks and BBQ in the front! Her’s the schedule:

13:00 Start
14:00 Contest
20:00 Live Music

More info: www.lohserampe.de

420 x 594 LOHSE 15 PLAKAT FINAL

During the tradeshow days we hosted a couple of events: The first one was to celebrate the launch of our latest issue 53. But we also wanted to organize a skate contest. We thought about where to host the contest and ended up choosing our local skatepark at the Maybachufer, which is home to one of the coolest, but hard to skate obstacles: The volcano.

We teamed up with Vans, Electric and Becks Beer and put down some price money. There even was free chili con carne – everything set for a nice evening!

We expected about 200 people to show up but when it started to rain about an hour before the contest we where getting a tad bit nervous, but the sun came in and saved our day, drying up the the skatepark in just a few minutes. Luckily the people were not impressed by the weather and when the contest was about to start, 400 to 500 people were around. What an impressive setting!

With both the Bright and the Nike SB Open taking place last week, there were lots of people in town. Skaters like Ville Wester, who I had never heard of, but he and his crew turned out to be the surprise of the evening. Combining technical and creative tricks Ville took home some cash.

We also planned a surprise and asked Vulcanos the fire breather to perform his fire show to make the jam a bit more hot and spicy! Needless to say this created a special atmosphere: Louis Taubert who was ripping hard the entire time captured this atmosphere perfectly by popping a huge kickflip over the entire vulcano just moments after Vulcanos spit an enormous fire ball from the top of the vulcano! Guess who was crowned as the king of Volcano that evening? Right! Congratulations Louis – that was one for the books!

Enjoy the edit by Julius Krabbe and some pictures by Danny Sommerfeld and below:

PLACE_vulcano-jam-2 Kopie

PLACE_vulcano-jam-3

PLACE_vulcano-jam-4

PLACE_vulcano-jam-6

PLACE_vulcano-jam-7

PLACE_vulcano-jam-8

PLACE_vulcano-jam-9

PLACE_vulcano-jam-10

PLACE_vulcano-jam-11

PLACE_vulcano-jam-13

PLACE_vulcano-jam-14

PLACE_vulcano-jam-16

PLACE_vulcano-jam-17

PLACE_vulcano-jam-18

Special thanks to Vans & Electric for making this happen!

It’s a wrap – The Berlin Open at the Nike SB Shelter skatepark exceeded all expectations in the level of skateboarding and atmosphere. Urged on by an eager crowd all 40 riders who made the qualification cut shifted up a gear to take a slice of the 20,000 Euro prize purse.

Brazillian Carlos Ribeiro was incredible and a candidate for trick of the day with a switch kick-flip back tail down the hubba. Kevin Baekkel the winner of Barcelona AM is amazing to watch and stormed the park with his classic do or die attitude – wallrides, footplants and a huge 540 out of the quarter into the bank…

Aurelien Giraud was the top placed qualifier from semis and kept up the level right through to finals turning the judges heads every trick on his way. Consistent, technical, solid execution and the support of a strong French crew, Giraud was on a mission, highlighted by an insane kickflip from the vert ramp platform into the park to 360 Flip down the 7 in a line, pulled first try and only equalled by a hard flip down the same drop with a broken board… Giraud takes home the 1st place and a ticket to next week’s CPH Pro in Copenhagen, Denmark.

1. Aurelien Giraud
2. Kevin Baekkel
3. Carlos Ribeiro
4. Richard Tury
5. Maxim Habanec
6. Douwe Macare
7. Justin Sommer
8. Alex Mizurov
9. Oskar Rozenberg Hallberg
10. Roger Silva,

_IHC1955-Aurelien-Giraud-Hardlfip-To-Floor-Nike-SB-Berlin-Open-Day-2-July-2015-Photographer-Maksim-Kalanep

_IHC2284-Adrien-Bulard-Bs-Feeble-Nike-SB-Berlin-Open-Day-2-July-2015-Photographer-Maksim-Kalanep

_IHC2535-Aurelien-Giraud-Hardflip-Nike-SB-Berlin-Open-Day-2-July-2015-Photographer-Maksim-Kalanep

_IHC2622-Neverton-Casella-Kickflip-Bs-Noseblunt-Nike-SB-Berlin-Open-Day-2-July-2015-Photographer-Maksim-Kalanep

_IHC2871-Kevin-Baekkel-Aurelien-Giraud-Nike-Carlos-Ribeiro-Nike-SB-Berlin-Open-Day-2-July-2015-Photographer-Maksim-Kalanep

Keep your eyes open for the highlight clip coming the next days!

Photos: Maksim Kalanep

The Nike SB Berlin Open is the third and final event in the European 2015 Series. The event will take place on the weekend of the 11, – 12. July 2015. The best Pro- and Amateur Skateboarders from all over Europe and the rest of the world will skate at the Nike SB Shelter to try and win the 20.000 € in Prize Money.

For all futher info and updates about the contest click here!

Participant or spectator? Please register online to participate or visit the contest for free!

NikeSB_EuroSeries15-Flyer-BER-size

Dear friends,

for the first time we’re crowning the King Of Volcano during The Hot & Spicy Jam presented by Electric and Vans at the world famous MBU skatepark in Berlin Neukölln. Expect hot tricks, hot tunes, hot drinks, hot food and hot eruptions! Take your chance to win 500€ cash and watch some spectacular skateboarding that will happen over Berlin’s most active volcano. Looking forward to see you at the BRIGHT Tradeshow Electric booth from 5 – 7pm before we all go together to MBU, starting the action on 7.30pm. Hell yeah!

Yours,
PLACE

volcano

King Of Volcano – The Hot & Spicy Jam presented by Electric & Vans
July 9th / 7.30PM
MBU Skatepark / Weichselstraße 34
Berlin

This summer, PLACE and adidas Skateboarding proudly present the 3Stripes3Tricks video contest. It’s all about dynamic skateboarding – easy but stylish, fast and light-footed. In order to enter, all you need to do is film three tricks – either in a line or three single tricks in a clip – and upload the video to your Instagram account, using #3stripes3tricks while also tagging @placemag and @adidasskateboarding. That’s it – all entries get the chance to win amazing prices. We’ll choose three winners and repost your videos on the PLACE Instagram channel.

And there’s more: the winning footage will also take part in the big final edit featuring the German adidas team with riders like Sandro Trovato, Lem Villemin, Patrick Zentgraf, Kai Hillebrand, and more. Last but not least, all three winners will receive a big adidas surprise stuff package delivered straight to their front door. Whether it’s stripes or tricks – three is the magic number and we hope to see your footage soon. Good luck!

Part 1: Sandro Trovato

Looks like the new thing for this year is having skateboard events by the beachside. And guess what: we don’t mind that! Mille Grazie to Vans for the invitation to this year’s edition of the Vans Spring Classic. It’s the most popular mini ramp contest in Italy, not only showcasing some of the best transition skaters from Europe but also from the U.S.. The Anti Hero team showed up including Grant Taylor who definitely turned out to be the biggest name to annihilate this amazing and newly built ramp. Located in the beach town of Riccione, close to Rimini, the Spring Classic not only offered insanely great skateboarding, but also a lot nice entertainment surrounding the main event – from concerts, to parties, free beers, all the way to girls in blue dresses dancing like there’s no tomorrow. All in all, it was a weekend where it was easy to get a solid sunburn while watching mini ramp skating at it’s best while meeting awesome people. The Italians call it la dolce vita – and we want more!

Top 3:

1st – Aurelien Giraud (FR)
2nd – Alex Hallford (UK)
3rd – Ivan Federico (IT)

Final Video:

By Benni Markstein
BS Ollie Grant Taylor by Federico Romanello

More Recaps

Spots come and go, but Clipper is forever.

— Jake Phelps

Die Clipper High School in San Francisco wird demnächst behindertengerecht umgebaut; den umfangreichen Umbaumaßnahmen wird auch die berühmte Ledge auf dem Schulhof zum Opfer fallen. Die Kollegen vom Thrasher Magazine nutzen am vergangenen Wochenende die verbleibende Zeit und luden zum #bustorbail Best Trick Contest – gekommen ist das Who is Who der Szene und Tricks fielen quasi im Minutentakt. Eine absolut würdige letzte Session – hier kommt das passende Video mit unter anderem Paul Hart, Daniel Lutheran, Jaws, Mark Appleyard und Shane O’Neill:

Hier findet ihr außerdem die komplette Fotogallerie.

Vans lädt am kommenden Wochenende ins wunderschöne Städtchen Riccione an der italienischen Küste ein – der alljährliche Spring Classic Miniramp Contest steht vor der Tür. Und damit nicht genug – neben dem Contest selbst ist für ein stattliches Rahmenprogramm gesorgt: Ein angekoppeltes Streetart Festival, viel Live Musik, sowie das obligatorische “Propeller” Screening runden das Ganze ab. Lasst euch überraschen…

Wer es nicht nach Italien schafft, kann sich das ganze Spektakel hier im Livestream angucken und das sollte sich lohnen – neben zahlreichen Pros aus ganz Europa haben sich unter anderem Julien Stranger, Grant Taylor, Andrew Allen und Peter Hewitt von Anti Hero angekündigt: Skateboarding der Extraklasse ist somit garantiert.

#VansSpringClassic

VANS-SPRINGCLASSIC2015

Hier noch ein Recap vom letzten Jahr in bewegten Bildern:

Im Rahmen des diesjährigen Street League Events in Barcelona nutzen wir die Gelegenheit uns mit Paul Rodriguez zusammen zu setzen, denn es gibt ein paar Dinge, die uns wirklich interessieren – warum wir in letzter Zeit so wenig Street Footage zu Gesicht bekommen haben, wie er an Nyjah vorbei kommen will und ob es nicht langweilig ist, krasse Tricks bei jedem Versuch zu schaffen. Während des Interviews schraubt er sich gemütlich ein neues Board zusammen und wir erleben einen gewohnt professionellen, aber auch ehrlichen und offenen P-Rod. Nach dem Interview entsorgt er seinen Müll und räumt in aller Ruhe den Tisch ab – nicht dass man so etwas nicht erwarten darf, es ist uns einfach nur aufgefallen…

Hi Paul, wie oft warst du schon in Barcelona?
Puh, so ungefähr 15 Mal würde ich sagen. Ich bin gerne hier – es ist einer der besten Orte der Welt. Hier ist immer ein guter Vibe, man kann sehr gut skaten wegen der ganzen Spots, das Essen ist super und die Leute sind gut drauf. Ich fühle mich hier wirklich wohl!

Wie läuft dieses Jahr bis jetzt für dich?
Bis jetzt ziemlich gut, ich bin fit und mache noch immer das, was mir am meisten Spaß macht. Von daher: Alles gut!

Du hast gerade die Fitness angesprochen – keine Verletzungen?
Im Moment ist Gott sei Dank alles gut. Heute hab ich ein bisschen schwere Beine – ich bin viel geskatet die letzten zwei Tage. Aber ansonsten kann ich mich nicht beschweren… Hoffentlich bleibt das so… (lacht)

Wo liegt denn im Moment dein Fokus – eher auf Contests oder gehst du viel Streetskaten?
Es kommt darauf an – im Moment ist jeder Tag anders. Wenn ich zuhause bin, fahre ich viel in meinem Park, am Wochenende bin ich dann meistens auf der Straße. Wenn Contests anstehen ist es manchmal ziemlich schwierig sich auf eine Sache zu konzentrieren. Während der Contestsaison probiere ich an meinen Tricks zu arbeiten und eine gewisse Routine zu bekommen. Die Tricks, die ich auf Contests mache, versuche ich dann später auf der Straße umzusetzen. Im Moment versuche ich beim Streetskaten einfach Spaß zu haben und mir keinen Druck zu machen – wenn ich dann noch etwas filmen kann ist alles gut! Aber da liegt gerade nicht meine Priorität…

In der letzten Zeit gab es tatsächlich nicht so viel Streetfootage von dir – ich habe mir deinen Youtube Channel angeguckt und dort viel Contest Footage gefunden…
Ich habe schon gefilmt, aber das meiste davon geht in „We are blood“ – den Film von mir und Ty Evans, der diesen Sommer kommen wird. Im Moment geht es mir mehr um den Spaß beim skaten als darum Footage zu sammeln… Ich lasse die Tricks einfach passieren – oder auch nicht… (lacht)

prod_2face

Was ich zuletzt von dir im Netz gesehen habe war „Path Unseen“ oder die Nixon x Primitive Collabo… Gibt es viele Leute, die sich darüber wundern, dass es im Moment so wenig Footage, aber relativ viel dokumentarisches von dir zu sehen gibt?
Mit Sicherheit. Klar fragen sich die Leute wann es wieder mal Footage zu sehen gibt. Das ist nicht immer so leicht: Footage gibt’s, wenn sie da ist… (lacht) Für „We are blood“ war ich aber fleißig…

„Path Unseen“ ist ziemlich episch, viel Slow Motion, dramatische Musik und so weiter. Für meinen Geschmack war das fast ein bisschen zu viel des Guten.
Das kann sein, aber ich bin nicht der Produzent – ich sorge für die Tricks, das ist mein Job bei so einem Projekt. Für den Rest sind andere Leute verantwortlich…

Es sieht so dramatisch aus, aber ich weiss, dass du die meisten dieser Tricks, die man in Slow Motion sieht, einfach aus dem Ärmel schütteln kannst.
„Path Unseen“ ist ja für unseren Brand Saint Archer, ein Bier. Und auch wenn wir alle unseren Wurzeln im Skateboarding haben, geht es eben bei diesem Film um Bier. Das ist eine ganz andere Zielgruppe und nicht alle, die Bier trinken, kennen sich mit Skateboardig aus. „Path Unseen“ wurde für Leute gemacht, die nicht unbedingt wissen, was ein Switch FS Feeble ist… (lacht)

Vor zwei Jahren bist du hier in Barcelona beim Street League Contest Zweiter geworden. Was ist deine Strategie um dieses Jahr den Sieg nach Hause zu fahren, gibt es eine?
Gute Frage. Klar würde ich hier gerne gewinnen und einen guten Job machen. Ich habe mir natürlich ein paar Tricks überlegt, die ich gerne machen würde – die Strategie ist, sie auch zu schaffen… (lacht) Wenn ich all meine Tricks schaffe denke ich, dass ich vorne mitmischen kann. Vielleicht klappt’s, vielleicht auch nicht.

Viel Glück auf jeden Fall. Ich habe dich in München beim Street League Event gesehen, wie du SW Backtails die Hubba runtergemacht hast – bei jedem Versuch, drei Tage lang. Wird das nicht langweilig auf die Dauer?
Oh, auf jeden Fall! Aber auf der anderen Seite, macht es auch extrem viel Spaß – es ist irgendwie weird. Bei Contests geht es darum consistant unterwegs zu sein, man hat eben nicht soviele Versuche für seine Tricks wie beim Streetskaten oder filmen. Man muss on point sein, wenn man was reißen will. Man geht auf Contests weniger Risiko ein – so funktioniert das eben. Schon als Kind habe ich mich nicht damit zufrieden gegeben einen Trick geschafft zu haben, ich wollte ihn beherrschen. So kann man Tricks weiterentwickeln – Flip in oder Flip out oder wie auch immer. Das macht mir Spaß! Als ich klein war, fand ich Tom Penny super – der hat seine FS Flips und SW FS Flips bei jedem Versuch gemacht. Ich wollte sein wie Tom Penny und meine Tricks immer schaffen…

DSCF4003-2
SW BS TS – bei jedem Versuch.

Ich habe eine Quote von dir rausgesucht: „I had this desire, i wanted to be more as just a sponsored Skater, i wanted to be big!“ Wie groß fühlst du dich im Moment?
Nicht besonders. Ich habe früher aufgeschaut zu Leuten wie Penny, Koston oder Reynolds. Ich dachte mir, wie cool es wohl wäre so eine Größe zu sein. Aber es ist eine Illusion, denn wenn man selbst groß ist, merkt man es selbst am wenigsten. Ich bin sehr dankbar und zufrieden mit meiner derzeitigen Situation, ich bin auch stolz auf meine Karriere, die ich gemacht habe, aber ich fühle mich immer noch wie das Kid von damals…

Du hast mal gesagt, du hörst auf deine innere Stimme, was sagt sie für die nächsten drei Tage bei diesem Contest?
Dass ich mir vertrauen und meine Pläne nicht über den Haufen werfen soll… (lacht). Manchmal entscheide ich ganz spontan, doch einen anderen Trick zu machen – das funktioniert nie. Ich sollte mich an das halten, was ich mir vorgenommen habe, ich habe gelernt auf meine innere Stimme zu hören!

Bald kommt dein neuer Schuh raus, richtig? Hast du den an gerade?
Nein, der hier ist aus der 8er Serie – mein neues Pro Modell, der P-Rod 9 kommt im Juni oder Juli.

Bald hast du die zehn voll!
Ja, total verrückt…

Machst du eigentlich immer noch deinen Move mit der Kappe?
Immer. Egal ob auf Contests, in den Straßen, im Skatepark, in der Practise: Immer, vor jedem Versuch!

Vielen Dank für das Interview, Paul! Hat Spaß gemacht.
Danke euch!

Interview & Fotos: Benni Markstein

SK8DLX und Nike SB rufen zu den Denny Pham Challenges auf: In der Zeit vom 16. März bis zum 14. April gibt es wöchentlich eine Challenge von und mit Denny. In den Bereichen Flatground, Ledge/Rail, Manuals, Transition und Classics wird jeweils der härteste und kreativste Trick gesucht.

Egal ob Anfänger oder Pro, alle sind eingeladen an den Challenges teilzunehmen. Jeder Teilnehmer hat die Chance auf Nike SB Shelter Tickets, limitierte Denny Pham Stuff-Pakete oder einen exklusiven Trip nach Berlin. Um mitzumachen ladet einfach eure Tricks über die Nike SB App hoch – alle Infos zur Challenge findet ihr hier. Viel Spaß!

Los geht’s mit der ersten Denny Challenge:

Und hier die nächsten Challenges:

24.03. – 28.03. Ledge/Rail
31.03. – 05.04. Manuals
07.04. – 12.04. Transition und Classics

Die Kollegen vom Transworld Magazine haben vor einigen Wochen zu einem Aaron Herrington Remix Contest gerufen und neben enigen klassischen Cuts auch ein paar sehr kreative Einsendungen bekommen. Unser Favorit ist diese Animation von Judd Hertzler:

Mark Suciu, Nestor Judkins, Benni Fairfax, Lem Villemin, Jake Donelly, Miles Silvas, Tyshawn Jones, Na-Kel Smith und ein paar weitere adidas Teamfahrer machen sich in diesem Edit ausschließlich über Bump to Bar Spots her. Der Grund ist #BoostTheBar – eine Contestserie, bei der der jeweils beste Trick an einem eigens designten Bump to Bar Spot mit Cash und Sachpreisen belohnt wird. Alle Infos gibt’s im Clip:

Kommenden Samstag, den 06.12.2014 geht in der Skatehalle Berlin zum bereits achten Mal der New Kids on the Block Contest über die Bühne. Auch in diesem Jahr heisst das Motto wieder „Kids im Team mit Pros“. Beim jährlichen New Kids on the Block Skateboardcontest hat der Nachwuchs die Möglichkeit sein Können unter Beweis zu stellen – Damit der Einstieg nicht so schwer fällt, stehen den Kids Pros, wie z.B. Jürgen Horrwarth, Lennie Burmeister, Julian Dykmans, und viele mehr zur Seite.

In den Runs treten die Kids gemeinsam mit einem Pro zusammen an und zeigen auf dem Streetcourse ihr Können, gewertet werden nur die Kids. Zu gewinnen gibt es zahlreiche Sachpreise und teilnehmen kann jeder bis einschließlich 14 Jahren. Wer Lust bekommen hat, kann sich noch persönlich und telefonisch im Café der Skatehalle möglich (Voranmeldung erforderlich, auf 50 Starter begrenzt!).

Alle Infos nochmal gesammelt:
Wo: Skatehalle-Berlin, Revaler Straße 99, 10245 Berlin
Wann: Samstag, 06.Dezember.2014
Einlass: 13:00 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Startgeld: 8 Euro (Vereinsmitglieder 4 Euro)
Eintritt Zuschauer: 4 Euro für Erwachsene ,2 Euro für Kinder unter 15 Jahren
Anmeldung: persönlich im Café der Skatehalle // telefonisch unter 030 – 29362966

Am kommenden Samstag, den 22. November lädt Relentless ab 20 Uhr zur Cash for Tricks Session im Bowl der Skatehalle-Berlin ein. Die Transitionfreunde unter euch erwarten kalte Drinks und bunte Scheine für die besten Tricks. Im Anschluss geht es im Cassiopeia weiter, wo um 23 Uhr das enjoi Video “Oververt” gezeigt und ausgiebig gefeiert wird. Kommt vorbei!

Was: Relentless Radius Cash for Tricks Session im Bowl
Wann: Samstag 22. November 20 Uhr, Videopremiere 23 Uhr
Wo: Skatehalle Berlin und Cassiopeia, Revalerstraße 99, 10245 Berlin
Eintritt im Bowl ab 19 Uhr frei

cash4tricksbmx-flyer.indd

Vergangenes Wochenende fand in Köln an der Northbrigade das Finale von Red Bull Offsprings statt, zu dessen Anlass der brandneue Street Parcours zum ersten Mal geskatet werden konnte. Viele neugierige Zuschauer waren da, für passende Musik wurde gesorgt und es gab deliziöse Burger… Also beste Vorraussetzungen für einen besonderen Contest.

Anfangs war noch Bombenwetter mit tropischen Temperaturen, alle Skater waren hochmotiviert und schon im Practice wurde gut geripped. Als die ersten Runs am Laufen waren, kamen die ersten Regenwolken, die den Park leider unter Wasser setzten. Nachdem der Regen weggezogen war, wurde der Park mühevoll getrocknet. Dieses Spektakel wiederholte sich einige Male, bis erneut ein paar Runs stattfinden konnten, bis… tja, der Regen kam. Sehr bewundernswert war vor allem, dass die Zuschauer sich nicht vom Wetter abschrecken ließen und bis zum Ende blieben, trotz des ein oder anderen nassen Schuhwerks. Zum Abend dann klarte der Himmel endlich auf und es konnte wieder abgeskatet werden. Das Finale fand wegen einbrechender Dunkelheit im Lichte der Baustrahler statt, was die Finalisten aber nicht daran hinderte, harte Moves zu performen. Besonders Denny Pham, Michi von Fintel, Vladik Scholz und Sandro Trovato haben auf Nachtsichtmodus gestellt und diverse Lines an der Kombination eingetütet. Wir haben einige Impressionen aus Köln mitgebracht.

IMG_6278
Denny Pham hinterlässt einen guten Eindruck mit einem Nollie Heelflip BS Lipslide

IMG_6280
Stuttgarts Tim Rebensdorf hat keine Lust auf Techmoves, sondern schießt lieber aus der Transition raus

IMG_6335
Regeneinbruch – Während es sich einige Leute im Bus gemütlich machen…

IMG_6298
… finden Andere wiederum einen eher außergewöhnlichen Unterschlupf

IMG_6322
Die Sonne scheint wieder und alle sind noch motiviert. Nur der Park muss noch trocknen

IMG_6352
Die Moderatoren Sebi Vellrath und Tobias Hunger schaffen es mit guten Ansagen, dass die Leute nicht die Biege machen

IMG_6360
Das Team versucht mit allen Mitteln, den Park schnell wieder skatebar zu bekommen

IMG_6388
Die Sonne geht schon langsam unter, doch trotzdem bleiben die Zuschauer cool und freuen sich auf die nächsten Runs

IMG_6404
Sven Gindorf styled einen FS Feeble für Team Kiel

IMG_6413
Die Judges bei der Arbeit

IMG_6418
Gewinner Sandro Trovato performed eine krasse Kombo, Backtail-to-guckteuchdenClipan!

IMG_6458
Das Finale an den Stufen mit Rail und Hubba: FS Lipslide von Carlo Brummel aus StaBielefeld

IMG_6488
Stefan Pöhlmann hat keine Angst vor der Dunkelheit und grindet das Rail per 50-50

IMG_6543
Der Sieg geht nach Ravensburg an Tobias Engstler und Sandro Trovato – Congratulations!

IMG_6572
Prost!

by Konrad Waldmann

Ein Ohrwurm kann schlimm sein. Bei Befall kreist einem ein bestimmtes Lied mit einer bestimmten Melodie eingängig durch den Kopf, so dass es beinahe weh tut man aber nichts dagegen tun kann. Jemand setzt nur zu einem kleinen Pfiff an oder sagt nur ein Wort und schon brummt der Hit erneut durch den Gehörgang. Meistens allerdings ist ein Ohrwurm ein Zeichen dafür, dass ein Musikstück einprägsam ist, gefällt und an besondere Momente erinnert. So einen besonderen Moment gab es während unseres Ausflugs nach Finnland zum Helsinki Hookup Jam, als wir uns eines Abends auf dem Weg zur Contestparty im Karaokebus wiederfanden. Betrunkene Skateboarder und bescheuerte Musik entfachten in Kombination ein gesangliches Feuerwerk der Emotionen im Rahmen eines Contests, auf dem man nicht verlieren, sondern nur gewinnen konnte… Ein fotografischer Reisebericht einer bezaubernden Stadt über ereignisreiche Tage zwischen Contest, Party und Kultur.

Von Benni Markstein

CONTEST
helsinki icehall
Die Contest Arena in der Helsinki Ice Hall

helsinkihookup1
Ludo, Sylvain & Steve

helsinkihookup2
Louisa

helsinkihookup3
True Bromance

helsinkihookup4
Yo Dela!

helsinkihookup5
Yo Arto!

helsinkihookup6

helsinkihookup7
Erik J Petterson

helsinkihookup8

PARTY
helsinkiparty1

helsinkiparty2

helsinkiparty3

helsinkiparty4

helsinkiparty5

helsinkiparty6

helsinkiparty7

helsinkiparty8

helsinkiparty9

helsinkiparty10

helsinkiparty11

helsinkiparty13

KULTUR
helsinkikultur1

helsinkikultur2

helsinkikultur3
Neuer Hotspot in Helsinki – der “My Favorite Things” Skateshop

helsinkikultur4
Sylvain kam direkt mit seiner Yacht aus Berlin

helsinkikultur5

helsinkikultur6

helsinkikultur7

helsinkikultur8
In der Buchhandlung “Hagelstams” finden sich über 200 Jahre alte Bücher über schwedische Kriege, Seefahrer und der Stadtentwicklung Helsinkis

helsinkikultur9
Jopo Bikes sind ein absoluter Klassiker in Finnland

helsinkikultur10
Die Ausstellung “It’s A Bloody Mess” von Polar Skateboards renomiertem Art Director Jacob Ovgren

helsinkikultur11

helsinkikultur12
Apfel-Zimt Schnecken auf finnisch

helsinkikultur13

helsinkikultur14

Mehr Snapshot Recaps

Am vergangenen Wochenende fand in der finnischen Hauptstadt der Helsinki Hookup Contest statt zu dem einige der besten europäischen Pros eingeladen wurden. Wir waren ebenfalls live vor Ort und durften dem Spektakel beiwohnen, als z.B. die Ami-Legenden Pat Duffy und Justin Strubing über den Parcour gefegt sind, Phil Zwijsen am höchsten geflogen ist, Sylvain Tognelli das große Rail geboardslidet hat, Eniz Fazliov am lautesten angefeuert wurde, Wes Kremer einen Benihana als letzten Trick über die Pyramide gemacht hat, die Russen alles rasiert haben, Brian Delatorre “Bakerbakerbaker!!!” nach seinem Trick gebrüllt und Albert Nyberg am Ende den Contest für sich entschieden hat. Soviel zu den Fakten. Einen ausführlichen Reisereport liefern wir in den kommenden Tagen. Stay tuned – könnte sein, dass es wild wird. #snapshotrecap

AlbertNyberg_Winner_Hookup 2014_Sunday_Photo Sam Clark603001
Albert Nyberg, winning

AlbertNyberg_Winner_II_Hookup 2014_Sunday_Photo Sam Clark02
Albert Nyberg

ByTheBus_Hookup 2014_Photo Sam Clark320604
By the bus

Crowd_Hookup 2014_Photo Sam Clark300505
Crowd I

Crowd_II_Hookup 2014_Sunday_Photo Sam Clark06
Crowd II

EnizFazliov_Hookup 2014_Sunday_Photo Sam Clark10
Eliz Fazliov, Nosegrind

JakeCollins_Backsideboneless_Hookup 2014_Sunday_Photo Sam Clark13
Jake Collins, BS Boneless

JosefScottJatta_FrontsideFlip_Photo_SamClark
Josef Scott Jatta, FS Flip, Best Trick Contest

PhilZwijsen_Hookup 2014_Photo Sam Clark250226
Phil Zwijsen

RossMcGrouran_FlipMelon_Hookup 2014_Sunday_Photo Sam Clark582831
Ross McGouran, Kickflip Melon Grab

Winners_Hookup 2014_Sunday_Photo Sam Clark32
Winners

Results:

Men
1 Abbe Nyberg 281
2 Konstia Kobanov 247
3 Egor Golubev 242
4 Jaakko Ojanen 241
5 Max Kruglov 239
6 Phil Zwijsen 235
6 Ross McGouran 235
8 Eero Anttila 227
8 Simon Deprez 227
10 Diego Fiorese 210
11 Eniz Fazliov 198
12 Egor Kaldikov 190
13 Jonathan Vlerick 184
14 Jake Collins 182
15 Erik Nylander 155

Women
1 Eugenia Ginepro
2 Evelien Bouilliart
3 Kristina Westad

Fotos: Sam Clark